preloader
Back to top
Jetzt kostenloser Versand nach Deutschland und Österreich ab einem Einkauf von 30 Euro.
For our UK customers: Click here

Holistische Hautpflege: Schlafen

Eine Einführung in die ganzheitliche Hautpflege

Wie lange dauert Ihre tägliche Hautpflegeroutine? Auch wenn Sie vielleicht ein paar Minuten pro Tag mit der Pflege Ihrer Haut verbringen, kann das, was Sie den Rest des Tages (und der Nacht) tun, Ihre Haut genauso stark oder sogar stärker beeinflussen als die Zeit, die Sie der Hautpflege widmen. Stellen Sie es sich so vor: Die Verwendung nährender Cremes kann eine großartige Möglichkeit sein, die Gesundheit Ihrer Haut zu fördern, besonders bei problematischer Haut, aber wenn das alles ist, was Sie tun, ist es, als würden Sie morgens Ihre Vitamine nehmen, aber den Rest des Tages Junk Food essen! Bei der Pflege Ihrer Haut ist es wichtig, alle Faktoren zu berücksichtigen, die die Gesundheit Ihrer Haut beeinflussen. Mit anderen Worten, es ist entscheidend, dass Sie bei der Hautpflege einen ganzheitlichen Ansatz verfolgen. Dies ist der erste in einer Reihe von Holistic Skincare Posts, die Ihnen das Wissen vermitteln sollen, das Sie benötigen, um die Pflege Ihrer Haut zu meistern!

Genügend Schlaf bekommen

Wir alle haben schon davon gehört, wie wichtig es ist, jede Nacht genügend Schlaf zu bekommen, aber wussten Sie, dass Schlafmangel die Gesundheit Ihrer Haut beeinträchtigen kann? Wenn Sie schlafen, arbeitet Ihr Körper tatsächlich hart daran, Ihre Haut zu reparieren und zu regenerieren. Schlaf ist Ihr eingebautes Hautpflege- und -reparatursystem; ohne genügend Schlaf häufen sich alle möglichen Probleme an! Untersuchungen zeigen, dass selbst eine Nacht Schlafmangel verursachen kann:

  • hängende Augenlider
  • mehr geschwollene Augen
  • dunklere Ringe unter den Augen
  • mehr Falten & feine Linien
  • hängendere Mundwinkel

Und das sind nur die kurzfristigen Folgen des Schlafmangels. Chronischer Schlafentzug verursacht viel schwerwiegendere Schäden an der Haut, wie z.B. eine negative Beeinflussung des Kollagenwachstums und der Wundheilung. Das liegt daran, dass Schlafentzug zu höheren Cortisol-Spiegeln – dem Stresshormon – im Körper führt, was den Kollagen- und Elastinabbau beschleunigt und zu dünnerer Haut, mehr Falten und verminderter Hautelastizität führt. Mit anderen Worten: Da sowohl Kollagen als auch Elastin für die Hautintegrität unerlässlich sind, beschleunigt ihr Abbau im Wesentlichen den Alterungsprozess – und dieser unnatürlich beschleunigte Alterungsprozess ist durch genügend Schlaf völlig vermeidbar!

Wenn man nicht regelmäßig genug Schlaf bekommt, führt dies auch zu einer stärkeren Austrocknung der Haut und zu einem höheren Grad an Entzündungen, was zur Entwicklung aller Arten von entzündlichen Hautproblemen wie Ekzemen, Psoriasis, Akne und sogar zur Entwicklung von Hautallergien führt.

Daher ist die Priorisierung Ihres “Schönheitsschlafs” ein wesentlicher Bestandteil eines jeden ganzheitlichen Hautpflegeplans.

Qualität vs. Quantität

Untersuchungen zeigen, dass die meisten Erwachsenen zwischen 7-9 Stunden Schlaf pro Nacht bekommen sollten, aber die Qualität Ihres Schlafes ist genauso wichtig wie die Quantität! Das liegt daran, dass Schlafmangel nicht nur durch Schlafmangel verursacht wird, sondern auch durch Umwelt- oder Verhaltensfaktoren, die die Qualität Ihres Schlafs mindern. Vielleicht haben Sie dies selbst erlebt, wenn Sie schon einmal nach einer ganzen Nacht Schlaf aufgewacht sind, sich aber trotzdem müde und unausgeruht gefühlt haben.

Zu den wichtigsten Determinanten der Schlafqualität gehören:

  • Mehr Zeit im Bett schlafen (mindestens 85 Prozent der Gesamtzeit)
  • Einschlafen in 30 Minuten oder weniger
  • nicht öfter als einmal pro Nacht aufwachen; und
  • Nach dem ersten Einschlafen 20 Minuten oder weniger wach sein.

Für viele Menschen, die unter schlechter Schlafqualität leiden, mag dies leichter gesagt als getan sein. Glücklicherweise gibt es Dinge, die Sie tun können, um Ihre Chancen auf eine gleichbleibend gute Schlafqualität zu erhöhen. Im Folgenden finden Sie einige Tipps von der National Sleep Foundation:

  1. Halten Sie sich an einen Schlafplan: Versuchen Sie, Ihre Schlaf- und Wachzeiten auch an den Wochenenden konstant zu halten. Dies hilft, die natürliche Uhr Ihres Körpers zu regulieren, was Ihnen helfen kann, schneller einzuschlafen und schlafend zu bleiben.
  2. Richten Sie eine entspannende Schlafenszeit ein: Eine entspannende Zubettgeh-Routine, wie Lesen, Meditieren oder Journale, hilft Ihnen, sich psychologisch auf den Schlaf vorzubereiten, indem sie als Puffer zwischen aufregenden oder stressigen Tagesaktivitäten und der Schlafenszeit dient. Dies kann dazu beitragen, das Einschlafen und Einschlafenbleiben sowie einen gesunden und tiefen Schlaf zu erleichtern.
  3. Täglich trainieren: Obwohl energische Bewegung am besten ist, helfen auch leichte Übungen. Es ist einfacher, konsequent zu trainieren, wenn Ihnen die Aktivität Spaß macht. Suchen Sie sich also etwas aus, das Sie gerne tun! Üben Sie zu jeder Tageszeit, aber lassen Sie sich durch die Übungszeit nicht vom Schlaf unterbrechen.
  4. Verwenden Sie Licht, um Ihren zirkadianen Rhythmus zu regulieren: Versuchen Sie, sich jeden Tag dem Sonnenlicht auszusetzen, und vermeiden Sie helles Licht am Abend. Vermeiden Sie also Elektronik und glühende Bildschirme vor dem Schlafengehen!
  5. Vermeiden Sie Alkohol, Koffein und Rauchen am Abend: Alle diese Elemente können den Schlaf stören oder die Schlafqualität beeinträchtigen. Versuchen Sie außerdem, 2-3 Stunden vor dem Schlafengehen keine großen Mahlzeiten mehr zu essen. (Tipp: Neben dem Einfluss auf Ihren Schlaf hat Ihre Ernährung auch einen direkten Einfluss auf die Gesundheit Ihrer Haut, was das Thema der nächsten Ausgabe der Holistic Skincare-Serie ist).

Mit konsequenter Anstrengung und Übung können Sie nicht nur die Gesundheit Ihrer Haut, sondern auch Ihren allgemeinen Gesundheitszustand verbessern. Wenn Sie beim Schlafen Prioritäten setzen (denken Sie daran, Quantität und Qualität!), werden Sie sich erfrischt fühlen und zu einer gesünderen, strahlenderen Haut führen.

Möchten Sie mehr über ganzheitliche Hautpflege erfahren? Lesen Sie weiter, um im nächsten Teil der Serie mehr über den Zusammenhang zwischen Ernährung und Hautgesundheit zu erfahren!

Kommentar verfassen

[]